Skip to content



Saisonthema Weihnachten

Sinnliche Posen - Sinnliche Weihnachten?
Sind die „Weihnachten“ nun der Christen oder der Heiden Weihnacht? Die Tatsachen werden von den Kirchen, namentlich von der katholischen Kirche, seit Jahrhunderten verfälscht: Weihnachten hat das „Christfest“ zu sein, weil es die immer noch mächtigen Ideologen der christlichen Kirchen gern so hätten.

Weihnachten - wie die Kirche das Fest umdefiniert hat

Daran ist nichts war, aber auch nicht das Geringste. Die „wiehen Nachten“ sind Volksgut, und die christlichen Missionare haben bei ihrer Tätigkeit darauf geachtet, den Termin in die Gegend der Wintersonnenwende (für die Germanen) oder auf den Tag der Geburt des Sonnengottes (für die Romanen) zu legen.

Was spricht also dagegen, Weihnachten erotisch zu sehen? Forscher sagen, dass im alten Rom kein Unterschied zwischen den orgiastischen Freudenfesten zugunsten des Saturn oder des Sol und der Periode der geweihten Nächte bestand – und in diesen Nächten wurden Orgien gefeiert.

Christen feierten Ihr Weihnachten also nach dem Vorbild „heidnischer“ Feste – und sie tun es bis heute, nur dass die „großen Gelage“ zu alkoholreichen Firmen- und Familienfesten wurden – und sie beschenken einander.

Erotische Weihnachten habe eine lange Tradition

Die „erotischen Weihnachten“ haben also Tradition, und sie wird oft verkannt. Wie ich bereits schrieb, steht die Hoffnung auf das Licht dabei im Mittelpunkt – und mit dem Licht wird der Frühling ersehnt.

Wie kann man es seinem „Nächsten“ schön machen? Schon in Rom wurden die Sklaven zu den Saturnalien von der Herrschaft bewirtet. Genau auf diese Weise kann es zwischen dem 21. Dezember und dem 6. Januar zu interessanten Begegnungen aller Art kommen: zwischen Arm und Reich, Ledigen und Verheirateten, Leichtfertigen und Grundanständigen. Die Zeit der „wiehen Nachten“, der „Raunächte“ oder wie immer man sie nennt, ist ein vorgezogener Karneval der Sinne, was Raum für viele interessante erotische Themen gibt.

Darüber hinaus sagt uns der Verstand, dass die Figuren des Volkes, wie etwa der „liebe gute Weihnachtsmann“ und das „Offizial-Christkind“ und die „Vorzeige-Lucia“ in ihrem Privatleben möglicherweise durchaus sinnlich sind. Auch daraus lassen sich Themen ableiten.

Was "wirklich an Weihnachten geschah"? Fragen Sie sich: "was geschieht JETZT"

Was geschah wirklich an Weihnachten? Vergessen Sie’s - es ist unglaublich heikel. Schauen Sie sich lieber an, wie die Menschen dieser Tage leben, lieben und leiden. Wie sich Ehebrecherinnen und Ehebrecher zwanghaft bemühen, ihre Taten zu vertuschen und „in glückliche Familie“ zu machen. Wie Escortgirls zu Weihnachten ihre bürgerliche Familie besuchen und vorgeben, in der Wohnungswirtschaft tätig zu sein.

Weihnachten ist für viele Menschen kein Freudenfest. Viele ziehen die Einsamkeit sogar vor, um nicht mit der elenden Neugierde der Verwandtschaft gelöchert zu werden. („Findest du denn gar keinen Mann?“, „Habt ihr schon mal an Kinder gedacht“, „Wie kommst du den zurecht mit deinem Einkommen als Schriftstellerin?“, „Was bedeutet es, wenn du sagst, du seist in der Unterhaltungsbranche tätig?“)

Wenn es Ihnen so geht: Schreiben Sie doch eine erotische Weihnachtsgeschichte. Das hilft.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen