Skip to content



Erotik-Literatur für Frauen: Wo liegen die Defizite?

Wer für eine Zielgruppe schreibt, der hat einen Vorteil davon, die Fantasien genau dieser Gruppe zu kennen.

Ich habe keine Mühen gescheut, um für Sie festzustellen, welche Lüste Frauen und Männer am liebsten durchleben würden – zumeist nur auf dem Papier oder am Bildschirm. Aber das ist ja genau das Thema, um das es hier geht. Die Aufstellung ist wissenschaftlich belegt und in den Prioritäten nachweisbar.

Hier sind die TOP TEN für Frauen (absteigend, alle über 50 Prozent):

Orale Fantasien - auch bei Frauen
10 - Gefesselt werden.
09 – Orgien, Frauen und Männer.
08 – Sex in der Öffentlichkeit.
07 – Sexuell dominiert werden.
06 – Sex mit völlig Fremden.
05 – Den Partner masturbieren.
04 – vom Partner masturbiert werden.
03 – Fellatio schenken.
02 – Fellatio und Cunnilingus gemeinsam genießen.
01 – Sex an einem ungewöhnlichen Ort.

Während die Plätze Nr. 1, 6 und 8 praktisch in der gesamten amourösen, romantischen und erotischen Literatur für Frauen abgedeckt werden, herrscht offenbar ein gewisses Defizit an der Verwirklichung von Themen auf den Plätzen zwei bis fünf und neun. Die Themen auf Platz sieben und zehn werden hingegen in letzter Zeit durch die „Shades-of-Grey“-Nachahmer schon reichlich bedient.
Fasst man alle Nennungen (gegen 50) zusammen, so liegen die Prioritäten der Frauenfantasien eindeutig auf:

1. Fellatio und Cunnilingus
2. Handverkehr (aktiv und passiv).
3. Gefahren und Fremde.
4. Dominieren, fesseln (aktiv und passiv).
5. Orgien/Dreier (F/M gemischt, FMM, MMF und FMMM) (1)

Sollten Sie die Zielgruppe für lesbische oder bisexuelle Kontakte vermissen, so reiche ich ihnen gerne nach, dass sie damit immer noch gegen 40 Prozent ihrer an Erotik interessierten Leserinnen erreichen.

Im Einzelnen waren es diese Themen:

1. Lesbische/Bi Fantasien (FF) 37 Prozent.
2. Sex mit zwei Frauen (FFF) 40 Prozent.
3. Voyeurin bei zwei Frauen sein 42 Prozent

Erotische Fantasien werden üblicherweise durch das Lesen von Literatur verstärkt. Also ist es jetzt an Ihnen - leisten Sie Ihren Beitrag.

Erklärungen: "F" steht immer für eine Frau, "M" jeweils für einen Mann.
Bild © 2014 by liebesverlag.de
Zahlen laut einer Studie der Université du Québec à Montréal.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen