Skip to content



Themen für Frauenerotik: fließende sexuelle Identitäten

Wer bin ich? was möchte ich sein? Und ist das wirklich schön?
Mehr als jemals zuvor machen sich junge Frauen zwischen 18 und 25, aber auch erstaunlich viele Frauen zwischen 40 und 50, Gedanken über ihre sexuelle Ausrichtung. Der Grund liegt in dem, was man heute „fließende Identitäten“ nennt.

Früher war es so: Eine Frau galt zumeist als „hetero“, weil sie sich so zu fühlen hatte, auch wenn sie sich durchaus zu Frauen hingezogen fühlte. Es war einfach üblich, so zu denken - und die Verwandten und Freunde erwartet genau das von ihr. War sie jedoch „lesbisch“ und stand sie dazu, so sorgte wiederum die Umgebung dieses Umfelds dafür, dass sie sich eindeutig so etikettierte.

Seit Frauen sich überall orientieren können und ihr Lebensentwurf nicht mehr von einem Ernährer oder einem anderen Sponsor bestimmt wird, hat sich alles geändert. Sie können sein, was sie wollen und ihre Lust mit diejenigen ausleben, den sie zufällig treffen. Und dann können sie sich Etiketten anheften oder auch nicht.

Wenn ihr erotisch schreibt, werdet ihr jetzt schon ahnen: Daraus entstehen jede Menge Konflikte und völlig neue andere Ausgangssituation für eure Figuren als bisher. Ob eure Heldin 18 oder 48 Jahre alt ist: Sie kann Verführerin oder Verführte sein, Sie kann sich rühmen, mal Frauen mal Männer zu lieben oder daran verzweifeln. Ihre sexuelle Fluidität kann andere verwirren oder anregen.

Das Thema ist für viele Frauen aktuell, die wissen, wir sehr sie sich zu Frauen hingezogen fühlen, aber sich nicht trauen, dies zuzugeben. Du kannst wirklich etwas draus machen, wenn du dich traust. Findest du selbst andere Frauen attraktiv, hast aber nie gewagt, sie daraufhin anzusprechen? Deine Heldin wird es für dich tun, und du kannst dich ganz in sie hineinversetzen – so wie es deine Leserinnen auch tun werden.

Trau dich einfach, es lohnt sich.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen