Skip to content



Vielversprechende erotische Themen (14): Gefahrvolle Fetische

Harmlose Fetische wie Brustfetischismus oder Fußfetischismus führen selten zu Abhängigkeiten. Doch weil Frauen rar sind, die fetischistische Wünsche von Männern erfüllen, liegt im Grunde nahe, interessierte Männer in die Abhängigkeit zu treiben. Sie können auch den umgekehrten Weg gehen, nämlich den Niedergang eines Mannes schildern, dem sein Fetisch zum Verhängnis wird.

Die unbezähmbare Begierde eines Fetischisten

Das Thema eignet sich für eine Novelle oder einen Roman mit beliebigem Ausgang: Wie von Sinnen versucht ein Mann, seinen speziellen Fetisch zu am „lebenden Objekt“ zu realisieren. Normalerweise geht das schief, weil keine Frau beispielsweise „wegen ihrer Schamhaare“ geliebt werden will. Ein Mann, der scheuklappenartig seinem Fetisch folgt, wird vielmehr verachtet, erniedrigt und ausgebeutet. Schicken sie Ihren Protagonisten zu gewöhnlichen Dates, auf Swinger-Partys oder in Bordelle. Lassen sie ihre Leserinnen und Leser erleben, wie sein „Fetisch“ (beinahe?) zum Verhängnis wird. Ob er eine Frau treffen wird, die ihn „rettet“? Lassen Sie ihrer Fantasie freien Lauf.

Dazu noch ein Tipp: Vergessen Sie nicht den Alltag. Versuchen sie, sich in die Lage eines Menschen zu versetzten, der ein gewisses Suchtverhalten entwickelt hat und sich dessen bisweilen schämt. Das Thema ist anspruchsvoller, als Sie jetzt vielleicht denken, denn Sie sollten sich dazu ein wenig im Suchtverhalten von Menschen auskennen.

Themenvarianten: Vewrenden Sie andere Fetische, die Sie anhand irgendwelcher Beobachtungen nachvollziehen können: Füße, Stiefel, Höschen, BHs, behaarte Vaginen, gepiercte Brüste – alles kann zum Fetisch werden. Erwägen Sie, Ihren Helden durch schreckliche Szenarien gehen zu lassen, bevor Sie ein Happy End vorbereiten.

Interessierte Frauen: Wenige, bestenfalls solche, die Fetischismus mit Dominanz verbinden. Aber: Das Thema hat literarische Qualitäten, wenn Sie es sorgfältig angehen – wesentlich mehr als die Schilderung „schöner“ Fetische. (1)
Interessierte Männer: Wenige, etwa noch ein Viertel. Aber: Übergänge zum Kriminalroman sind möglich.(1)

Schreib-Erfahrung:
Für Fortgeschrittene und Schreib-Profis.
Form:
Episoden, Novellen und Romane.
Recherche, Kenntnisse:
Intensive Recherche, Fantasie, anatomische und psychologische Kenntnisse.
Erotische Wahrnehmung:
Sehr unterschiedlich - von absolut abstoßend bis "enorm scharf."

(1) Nach eigenen Schätzungen.

Trackbacks

sinnlich schreiben am : Die sinnliche Woche: „Shades of Grey“ und kein Ende?

Vorschau anzeigen
Nun kommt er bald, der Film zum Buch. Und was empfehle ich dazu? Bitte schreiben sie nicht noch eine „Nachahmung“ des „schlechtesten Erotik-Romans des 19. Jahrhunderts, der in unserer Zeit geschrieben wurde“ wie Werner Fuld in seiner „Geschichte des sinnl

casual dating am : Erotische Themen für Autorinnen

Vorschau anzeigen
Falls Sie Interesse haben: Hier sind 32 und noch mehr Vorschläge für erotische Themen für Autorinnen und Autoren: 1. Erotische Dates (Partnersuche) 2. Erotische Entführungen 3. Zwei Männer gesucht? (FMM-Dreier) 4. Ungewöhnliche Triolen (Dreier)

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen