Skip to content
Werbung

Bevor du mich kontaktierst ...

Hallo an Autorinnen/Autoren

Nicht mehr ganz zeitgemäß ...
Ich denke, ich muss etwas klarstellen: Ich handele nicht mit Texten, gebe keine Texte in Auftrag und verlege keine Bücher oder Schriften, betreibe aber Blogs.

Nachdem dies gesagt ist: Du kannst dich mit mir austauschen und mit mir diskutieren, unter einer Bedingung: Es darf nur um die Texte gehen, die du schreibst, die ich schreibe oder solche, die Dritte schreiben. Ich gebe keine Auskunft über mich persönlich und meine Motive.

Dies ist kostenlos und bleibt auch kostenlos

Folgende Angebote sind kostenlos für dich:

1. Lektorat eines Manuskripts mit maximal 1.200 Wörtern (einmalig).
2. Hinweise auf mögliche Änderungen in Stil und Ausdruck.
3. Veröffentlichung von Leseproben – sie müssen mir allerdings gefallen, sonst geht gar nichts.
4. Hinweise auf neue E-Books oder traditionelle Bücher.
5. Hinweise auf andere Blogs.

In diesem Blog findest du Schreib-Tipps ohne Ende, eine Vielzahl von Themen, über die du schreiben könntest und sogar einige Manuskripte zum Weiterschreiben. Demnächst wirst du sehen, dass wir eine ganz neue Kategorie eröffnen: erotische Themen des 21. Jahrhunderts. Dabei werden die gesellschaftlichen Veränderungen berücksichtigt, die bereits stattgefunden haben und die im neuen Jahrhundert noch zu erwarten sind.

Euer

Gebhard Roese

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen