Skip to content
Manifest

Die reine Lust, einmal intensiv den Po zu spüren ...

Comic: Die Verlockung des Ungewöhnlichen
Die reine Lust, einmal intensiv den Po zu spüren ... ist eine Nacherzählung einer ungewöhnlichen Geschichte. Sie wurde sprachlich etwas angepasst und dabei geglättet.

Ob wahr oder unwahr - diese angebliche Realschilderung mag ein Anlass sein, eine Geschichte zu erzählen - deine Geschichte oder die einer unbekannten jungen Frau, irgendwo dort draußen in der Fantasie ...

Das Merkwürdige an mir? Ich wurde niemals als Kind geschlagen, aber ich habe mich als Erwachsene danach gesehnt. Na und dann habe ich einen Lover gefunden, der ein paar extrem unanständige Videos hatte. Ich habe sie mir heimlich angesehen, und du wirst nicht glauben, was passiert ist: da wurde eine junge Frau gezeigt, die sinnliche Schläge von ihrem Lover bekam - ganz nackt und und so. Und ich dachte: Verdammt, du solltest das nicht angucken oder wenigstens Mitleid mit ihr haben. Aber es machte mich einfach geil. Und zwar richtig geil. Und sofort war mir klar: Das muss ich unbedingt ausprobieren.

Ich wusste, dass mein Freund einen Rohrstock besaß, und eines Tages fragte ich ihn: „Warum hast du einen Rohrstock, wenn du ihn nicht benutzt?“ Ich kann euch sagen, er war ziemlich überrascht. Er wusste einfach nicht, was er sagen sollte. Also schlug ich vor, den Rohrstock hervorzuholen und mir ein paar Schläge zu geben. „Aber du musst den Rock hochschlagen, wenn du es ernst meinst“, sagte er etwas unsicher. Ich wollte ihm zeigen, dass ich wirklich bereit war und antwortete übermütig: „Wenn du willst, kommen die Pants auch noch runter.“ Beinahe hätte ich meinen frechen Mut bereut, denn schon der erste Schlag war so schmerzhaft, dass ich aufspringen und davonlaufen wollte. Aber dann dachte ich an die Frau im Film, die nur leise stöhnte, als der Rohrstock auf ihren Po traf.

Ihr könnt euch vorstellen, dass sich ab diesem Tag viel für mich änderte. Es ist ein Unterschied, ob du davon träumst oder weißt, wie es sich anfühlt.


Ob Fake oder Real - es ist eine Geschichte, die ihr als Anregung verwenden könntet, verwenden könnt, um nun EURE Geschichte zu erzählen.

Der unterwürfige Mann und die Künstlerin

Sonnenuntergang auf dem Po
Nein, wir wissen nicht, was unterwürfige Männer denken. Aber wir wischen regelmäßig ein paar Flecken aus dem Internet auf und sagen euch, was am Lappen hängen blieb. Diese hübsche Schilderung haben wir noch ein wenig „unterstützt“, um sie in etwas leuchtendere Farben zu tauchen.

Ich denke, meine dominante Freundin fühlt sich als Künstlerin. Jedenfalls stelle ich mir dass vor, und ich weiß nicht einmal wirklich, ob sie das genauso empfindet. Aber ich denke, wir alle stellen uns ja etwas anderes vor als das, was wirklich passiert.

Mein Hintern wird zu ihrer Leinwand, wenn ich ihn ihrer Hand entgegenstrecke. Es geht ihr darum, ein Meisterwerk auf der Leinwand zu erschaffen, die ich ihr biete. Sie wird feurige Farben darauf zaubern, beginnend mit sinnlichem Rosa auf milchigem Weiß, bevor beide Töne ineinander aufgehen. Nach und nach werden die ersten Flammen züngeln und das Brennen des Feuers wird ihr Meisterwerk mit wunderschönem, glühenden Rot krönen.

Die Künstlerin wird niemals aufhören, bevor ihr Werk vollendet ist und die Farben ineinander verlaufen. Am Ende wird sie ihr Gemälde betrachten, und auch ich werde es sehen dürfen. Sie weiß, dass ihre Werke vergänglich sind – aber sie können ja neu erschaffen werden. Ein paar Tage wird sie warten müssen, bis ich ihr meine Leinwand wieder in Naturfarben präsentieren kann - und jedes Mal wird das Ergebnis etwas anders aussehen.



Das Essay entsprang der Idee eines anonymen Autors. Es bestand im Original nur aus drei einfachen Sätzen und wurde von unserem Umschreibdienst bearbeitet.